Beheben Sie das Problem mit dem leeren oder schwarzen Monitor auf einem PC.

Beheben Sie das Problem mit dem leeren oder schwarzen Monitor auf einem PC.

Die einfachsten Korrekturen werden zuerst aufgelistet.

Bekommen Sie einen schwarzen Bildschirm oder eine leere Anzeige während des Bootvorgangs oder bei der Verwendung Ihres Computers? Es gibt Zeiten, in denen Ihr Monitor ganz gut an Ihren Computer angeschlossen ist, aber Sie erhalten am Ende den schwarzen Bildschirm mit einer Meldung wie Kein Eingang oder Kabel nicht angeschlossen. Es gibt viele Gründe, warum ein zweiter bildschirm bleibt schwarz, und ich werde versuchen, alle verschiedenen Optionen unten durchzugehen. Meistens hängt dieses Problem mit einem Stück Hardware zusammen, sei es die Grafikkarte, Kabel, Monitor, RAM oder Motherboard.

zweiter bildschirm bleibt schwarz

Gelegentlich kann es sich auch um ein softwarebezogenes Problem handeln. Ich werde zuerst die einfacheren Korrekturen erwähnen, denn im schlimmsten Fall muss eine Hardware auf Ihrem Computer ersetzt werden.

Methode 1 – Leistung prüfen

Du hast das wahrscheinlich schon getan, aber es ist immer noch erwähnenswert, weil es öfter passiert, als du denkst. Vergewissern Sie sich, dass der Monitor eingeschaltet ist, was normalerweise durch eine Art Licht am Netzschalter selbst angezeigt wird. Wenn das Licht an ist, ist der Monitor eingeschaltet und Sie sollten eine Meldung sehen.

Wenn der Monitor eingeschaltet ist, aber nichts angezeigt wird, versuchen Sie, die Menütaste zu drücken, um die integrierten Monitorsteuerungen aufzurufen. Wenn Sie immer noch einen leeren Bildschirm haben, dann könnte dies bedeuten, dass es ein Problem mit Ihrem Monitor gibt. Auch wenn nichts angeschlossen ist, sollten Sie das Monitormenü aufrufen können. Versuchen Sie, einen anderen Monitor anzuschließen, falls Sie einen haben.

Wenn ein separater Monitor einwandfrei funktioniert, kann dies bedeuten, dass die Stromversorgung auf dem ursprünglichen Monitor schlecht ist. Versuchen Sie, das Netzteil auszutauschen, und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

Vergewissern Sie sich nun, dass der Computer ordnungsgemäß eingeschaltet ist. Die Hauptsache hier ist, auf Warnleuchten oder ungewöhnliche Pieptöne zu achten, wenn Sie Ihren Computer einschalten. Wenn der Netzschalter oder eine der Statusleuchten rot oder orange leuchtet oder der Computer beim Einschalten mehrmals piept, deutet dies auf ein internes Problem hin.

Sie können meinen vorherigen Beitrag darüber lesen, wie Sie Ihren Computer auf schlechten Speicher testen können, was eine Ursache für die Pieptöne sein kann. Die Pieptöne können auch mit dem Motherboard, der Grafikkarte usw. verknüpft werden. Sie müssen das Handbuch des PC-Herstellers heranziehen, um herauszufinden, was die Signaltöne oder Statusleuchten bedeuten.

Wenn das Gerät eingeschaltet ist und alles in Ordnung ist, Sie aber immer noch nichts auf Ihrem Bildschirm sehen, ist der Computer möglicherweise in den Standby- oder Schlafmodus gegangen und wird nicht geweckt. Versuchen Sie, Tasten auf der Tastatur zu drücken oder die Maus zu bewegen. Wenn nichts davon funktioniert, versuchen Sie, den Computer durch Drücken des Netzschalters neu zu starten.

Methode 2 – Kabel prüfen

Die nächste einfache Sache ist, alle Kabel zu überprüfen. Unabhängig davon, ob Sie VGA, DVI, HDMI oder DisplayPort verwenden, um Ihren Computer mit Ihrem Monitor zu verbinden, können sich Kabel manchmal lösen. Dies gilt insbesondere für Kabel, die nicht in die Rückseite eines Monitors geschraubt werden.

Achten Sie darauf, dass Sie die Verbindung am PC und am Monitor überprüfen. Für diejenigen unter Ihnen, die mehr als eine Grafikkarte haben, müssen Sie vorsichtig sein, wie Sie die Monitore anschließen.

Wenn Sie eine dedizierte Grafikkarte haben, vergewissern Sie sich, dass der Monitor mit der Grafikkarte und nicht mit der Video-Verbindung des Motherboards verbunden ist. Standardmäßig sollte Windows die Mainboard-Grafik automatisch deaktivieren, wenn Sie eine separate Grafikkarte haben, aber manchmal passiert dies nicht.